Fragen: Allgemeines
Zurück
Müssen SchülerInnen der Klassen 5 und 6 gegen SchülerInnen der Klassen 11 bis 13 antreten, oder gibt es eine Aufteilung nach Jahrgängen bzw. Klassenstufen? Anders gefragt: Sollten die Teams aus möglichst gleichaltrigen Schülern bestehen oder sollen sich die Klassenstufen mischen?

Es sind keine Altersstufen festgelegt. Das Alter der Teilnehmer wird aber auf jeden Fall auch berücksichtigt. Bei einer gemischten Gruppe ist dies natürlich schwierig. Allerdings ist der Gedanke, dass sich Schüler auch unterschiedlicher Klassenstufen gemeinsam an die Problemlösung machen, so bestechend, dass wir auf keinen Fall abraten möchten, eine bunt gemischte Gruppe anzumelden.

Wo findet das Finale statt, gibt es eine Anfahrtsbeschreibung?
Das Finale findet in der Zeit vom 20.09. bis 22.09.2017 auf dem Schlossplatz in Münster statt. Einen link zu einem Stadtplan/Lageplan findet man hier. Weitere Informationen unter:
www.physik-highlights.de
 
Dürfen Schüler aus verschiedenen Schulen Gruppen bilden?
Selbstverständlich ist das möglich. Die Idee ist sogar sehr attraktiv. Grundsätzlich sollte die Anzahl der Teilnehmer pro Gruppe nicht größer als drei bis vier SchülerInnen sein.
Wieviele Teilnehmer dürfen maximal in einer Gruppe sein?
Prinzipiell ist die Gruppengröße nicht beschränkt. Es können einzelne SchülerInnen teilnehmen, und auch Gruppen von SchülerInnen. Die Gruppen sollten idealerweise nicht mehr als drei bis vier Teilnehmer haben. Bei größerer Anzahl interessierter SchülerInnen aus z.B. einem Schulverband empfehlen wir, daß sich mehrere und dafür kleinere Gruppen bilden; auch im Hinblick auf die sehr wertvollen Preise, die dann im Falle des Sieges natürlich mit weniger Teilnehmern geteilt werden müssen! :-)
Kann man auch bei mehreren Wettbewerbsaufgaben mitmachen (also mit dem gleichen Team)?
Im Prinzip Nein, weil wir glauben, daß man sich besser auf eine Aufgabe konzentrieren sollte. Außerdem finden die Final-Runden ja zum Teil parallel statt, und für diesen Fall ist eine Teilnahme ein und derselben Gruppe an zwei Wettbewerben ausgeschlossen. Wir freuen uns aber andererseits über sehr engagierte TeilnehmerInnen, und wenn auch der betreuende Lehrer dies befürwortet, dann erlauben wir die Teilnahme ein und derselben Gruppe auch an zwei oder sogar drei Wettbewerbsaufgaben. Allerdings sollen die Wettbewerbe an verschiedenen Tagen stattfinden. Die Gruppe muss sich also regulär zu allen Wettbewerben anmelden und bekommt dann zwei bzw. drei Gruppennummern (nicht verwechseln).
Können Kosten, die im Rahmen des Wettbewerbs entstehen, zurückerstattet werden?
normalerweise können wir leider keinerlei Unkosten erstatten, die den TeilnehmerInnen im Rahmen des Wettbewerbs entstehen, d.h. weder Fahrtkosten noch Unkosten für jegliches Zubehör.

In diesem Jahr kann jedoch mit Unterstützung der Stiftung Sparkasse Münsterland Ost auf Antrag ein Reisekostenzuschuss zum Besuch der "Highlights der Physik" gewährt werden. Wenden Sie sich bitte dazu an den Ansprechpartner unter folgender Adresse:

http://www.highlights-physik.de/kids-schule/lehrkraefte

Muss der zuständige Lehrer beim Wettbewerb (Vorstellung des Projekts) dabei sein?
Zu jedem Team soll ein(e) verantwortliche(r) Lehrer(in) gehören und wir begrüßen es sehr, wenn der/die Lehrer(in) seine/ihre SchülerInnen zum Finale begleitet (für den Fall einer notwendigen Aufsichtspflicht bei jüngeren Teilnehmern kann dies aber auch z.B. ein Elternteil sein, wenn der/die Lehrer(in) verhindert ist). Natürlich dürfen SchülerInnen auch ohne Begleitung einer Lehrerin oder eines Lehrers am Wettbewerb teilnehmen; dies soll im Einzelfall jede Gruppe mit dem Lehrer bzw. mit den Eltern klären.
Kann man auch als Elternteil (anstelle Lehrer/in) als Kontaktperson auftreten?
Selbstverständlich können auch Eltern als Kontaktpersonen auftreten und anstelle eines Lehrers oder einer Lehrerin ihre Kinder zum Wettbewerb begleiten.